Strahlende Gesichter und auch Lampenfieber

Arnsberg, 27.11.2008 / Lokalausgabe WR

Arnsberg. Am Sonntag um 15 Uhr ist es endlich so weit. Um 15 Uhr hei0t es "Manege frei!" im Arnsberger Jugendbegegnungszentrum an der Ringlebstraße.

Der Kinderzirkus Fantastello des JBZ und die Bewohner des nahen Seniorenzentrums der Cari-tas präsentieren das Ergebnis ihrer siebenwöchigen gemeinsamen Zirkus-Proben in Form einer großen Gala. "Das hat es in Arnsberg bisher noch nicht gegeben. Strahlende Gesichter, Herzklop-fen, Lampenfieber - egal wie alt die Akteure sind," sagt Marita Gerwin von der Zukunftsagentur. "Es ist schön, zu erleben, wie unkompliziert die Kinder und Jugendlichen auf die hochbetagten Menschen zugehen, wie sie zusammen auf diese Gala hin fiebern. Alt und Jung sind wahnsinnig aufgeregt, freuen sich auf ihr Premieren-Publikum."

Marita Gerwin hofft auch, dass die kreative Idee Schule macht: "Vielleicht gelingt es uns so, auch anderen Kinder- und Jugendeinrichtungen im Sauerland Mut zu machen, sich kreativ in den Dialog der Generationen einzubinden. Ein Gewinn für beide Seiten. Eine Erfahrung, die für das Leben prägt."

Diese Zirkusgala ist eingebunden in das dreijährige Projekt "Zeitlos" des JBZ in Partnerschaft mit dem Demenz Projekt Arnsberg. Die Bürgerstiftung Arnsberg unterstützt dieses Projekt mit einem Zuschuss von 3000 Euro.

Karten für 3 Euro gibt es im Vorverkauf direkt im JBZ unter Tel: 02931 16409 oder im Caritas-Seniorenzentrum. Einlass ist ab 14.30 Uhr. Der Erlös kommt der Arbeit des Kinderzirkus Fan-tastello zugute, der für ein Hochseil und neue Geräte spart.