Arnsberg startet einmaliges Projekt

26.02.2008 / Lokalausgabe WP
Arnsberg. (ad) Die Stadt Arnsberg startet am 5. März das Projekt "Demenz Arnsberg". Dieses landesweite einmalige Projekt wird von der Otto und Edith Mühlschlegel Stiftung in der Robert Bosch Stiftung mit bis zu 646 000 Euro gefördert. Das Projekt soll das Thema aus der Tabuzone holen. Nach der Erprobungsphase will die Stiftung die Dokumentation anderen Städten zur Verfügung stellen.