Öffentlichkeitsarbeit für Demenzkampagnen

Viele engagierte Gruppen und Initiativen wollen Demenz in ihrem Umfeld stärker als bisher zum Thema machen. Doch wie geht man dieses Thema an? Welche Zielgruppen und welche Botschaften kommen in Frage?

Das Insitut für Kommunikationswissenschaft der Universität Münster hat sich im Rahmen des Praxiskurses "PR für Non-Profit-Organisationen" am Beispiel des Projekts Demenz Arnsberg mit diesen und weiteren Fragestellungen intensiv beschäftigt. Dabei haben die Kursteilnehmer in unterschiedlichen Gruppen verschiedene Ansätze gewählt, um einzelne Teilziele des Projekts Demenz Arnsberg zu verwirklichen.

Als Ausgangslage diente die Ausgangssituation in Arnsberg und die Ziele des Projekts Demenz Arnsberg. Die Ergebnisse hat der Kurs im Juli 2009 vorgestellt. Hoffentlich dienen die Präsentationen auch anderen Akteueren zur Inspiration und Bestätigung für ihre Arbeit.
Die Präsentationen zeigen also mögliche Wege auf, die - auch unabhänging von dem Demenzprojekt in Arnsberg - gegangen werden können.

Unser Dank gilt den Teilnehmern des Kurses für die Bereitschaft, sich auf dieses Experiment einzulassen und die Erlaubnis, die wertvollen Anregungen hier allen Interessierten zur Verfügung zu stellen!

 

von
Cintia Ferradas
Lisa Armbruster
Daniel Schenk
Alicia Bonk
Natalie Rossow

von
Leona Engelen
Franziska Holtschke
Alexandra Krude
Juliana Rietzsch
Nina Sträter
von
Jana Bouws
Rebekka Dreher
Swantja Suchland

von
Sabrina Meyfeld
Josephine Keller
Leonie Stoklossa

Klicken Sie bitte auf das jeweilige Bild, um sich die Präsentation anzusehen!